gerlindes-welt - Humor - Witze
   
  Gerlindes Welt
  Home
  Drehbücher
  Mein Zeugnis über die Kirche Jesu Christi der Heiligen der letzten Tage
  Weisheiten & Sprüche
  Humor - Witze
  Fragen von Usern
  Nützliche Links


Gesammelt von Gerlinde Kenkel

Der Lokalreporter interviewt das Goldhochzeitspaar.
"Darf ich eine Frage zur Sexualität stellen?"
Er: "Wir sind täglich mehrmals sexuell aktiv!"
Reporter: "Respekt!"
Er: "Ja, sie geht mir ständig auf den Sack!"


Frage an Radio Eriwan: "Was ist der Unterschied zwischen Kapitalismus und Kommunismus?"
Antwort von Radio Erewan: "Im Kapitalismus beutet der Mensch den Menschen aus. Im Kommunismus ist es genau umgekehrt".


ER: " Schatz, ich werde dich zum glücklichsten Menschen der Welt machen".
Sie: "Ich werde dich vermissen".


Ein Ire, ein Däne und ein Deutscher sitzen in der Kneipe. Die Tür geht auf, und als neuer Gast erscheint Jesus, der verkündet, das er jeden durch Handauflegen heilen kann.
"Hier ist mein Tennisarm", sagte der Ire, Jesus legt seine Hand auf dessen Arm, und der Ire ist geheilt. Der Däne hat Nackenschmerzen, und auch ihn heilt Jesus. Dann dreht er sich zu dem Deutschen um.
"Fass mich ja boß nicht an, Jesus", erwiderte der Deutsche. "Ich bin noch sechs Wochen krank geschrieben".


Frage: Was macht ein Clown im Büro?
Antwort: Faxen

George W. Bush, der ehemalige Präsident der USA reitet durch die texanische Prärie, als ihm plötzlich eine Fee erscheint, die ihm drei Wünsche anbietet.
"Mein erster Wunsch", sagt Bush, "wäre eine riesige Ranch auf meinem Grundstück. Mein zweiter Wunsch eine riesige Rinderherde. Und mein dritter Wunsch...?" Er blickt nach unten zwischen seine Beine. "Das ich da unten genauso gut bestückt bin, wie das Perd, auf dem ich reite".
Die Fee hob ihren Zauberstab, und sagte Bush, das er nach Hause reiten sollte.
Zu Hause angekommen sah er die riesige Ranch und die riesige Rinderherde. Voller Vorfreude rannte er ins Ranchhaus, und zog sich im Schlafzimmer die Hose aus.
Plötzlich erschallte ein schriller Schrei.
"Verdammt, ich hatte doch glatt vergessen, dass ich heute eine Stute geritten hatte"!



Der Papst, der Erzbischof von Canterbury, und der Prophet der Mormonen verabreden sich zu einem Angelausflug auf einer einsamen Insel. Einige Zeit, nachdem das Boot wieder zum Festland gefahren war, bekam der Papst Durst, er hatte jedoch nichts mitgenommen. Kurzerhand lief er über das wasser zum Festland, und kam mit einigen Flaschen Bier zurück. Der Erzbischof tat es ihm gleich. "Was die beiden können, kann ich schon lange", sagte sich der Mormonenprophet, und wollte auch übers Wasser laufen, er versank jedoch. "Wir hätten ihm sagen sollen, wo die Steine liegen", sagte der Erzbischof. "Steine? Was für Seine", erwiderte der Papst.

Ein Rabbi ärgert sich darüber, dass viele der Gläubigen ohne Käppi in die Synagoge kommen. Also schreibt er an die Eingangstür: "Das Betreten der Synagoge ohne Kopfbedeckung ist ein dem Ehebruch vergleichbares Vergehen." Am nächsten Tag steht darunter: "Hab es probiert. Ist kein Vergleich!"

Ein Junge prahlt: "Mein Opa ist Pastor, alle sagen Hochwürden zu ihm." Ein anderer Junge daraufhin: "Mein Opa ist Kardinal, alle sagen Eminenz zu ihm." Da sagt Franz: "Mein Opa wiegt 200 Kilo und wenn der auf die Straße geht sagen alle: Allmächtiger Gott!"

Moses kam vom Berg herab, um den Wartenden Gottes Botschaft zu verkünden: "Also Leute, es gibt gute und schlechte Nachrichten. Die gute ist: ich hab ihn runtergehandelt bis auf zehn. Die schlechte: Ehebruch ist immer noch dabei!"

Kommt eine Frau nach ihrem Tod in den Himmel und fragt Petrus ob sie ihren verstorbenen Mann treffen könne.
Dieser verspricht nachzusehen in welcher Abteilung der Verblichene zu finden sei. Doch im Computer findet er keinen Eintrag. Vielleicht ist er bei den Seligen? Kein Eintrag. Auch bei den Heiligen ist er nicht zu finden.
"Sagen Sie, gute Frau, wie lange waren sie eigentlich verheiratet?"
"Über 50 Jahre", antwortet diese stolz.
"Das ist natürlich etwas anderes, dann finden wir ihn bei den Märtyrern."

Gott sagt zu Adam: "Ich hab eine gute und eine schlechte Nachricht für dich. Welche willst du zuerst hören?" - "Die Gute!" sagt Adam. "Also," sagt Gott "du bekommst sowohl ein Gehirn als auch einen Penis..." - "Und was ist die Schlechte?" fragt Adam. Da antwortet Gott: "Du kannst leider nicht beides auf einmal benutzen."

Adam unterhält sich mit dem lieben Gott und fragt: "Warum hast Du Eva so schön gemacht?"
Der liebe Gott antwortet: "Damit sie Dir gefällt."
"Und warum hast Du ihr ein so angenehmes Wesen gegeben?"
"Damit Du sie liebst."
"Ja..." Adam überlegt, "aber warum hast Du sie dann so dumm gemacht?!"
"Damit SIE DICH liebt."

Ein katholisches Nonnenkloster wird aufgelöst und die Oberin fragt die Nonnen, was sie nun werden wollen. Eine möchte Friseuse werden, eine andere Schneiderin. Die Oberin ist erfreut, alles ehrbare Berufe.
Zum Schluss sagt die jüngste Nonne: "Ich werde Pro..." - da fällt die Oberin in Ohnmacht. Als sie wieder zu sich kommt, fragt sie nochmal.
Die Nonne antwortet: "Prostituierte."
"Gott sei Dank, ich dachte schon, Du wolltest Protestantin werden!"













Heute waren schon 17 Besucher (47 Hits) hier!
=> Willst du auch eine kostenlose Homepage? Dann klicke hier! <=